Startseite » Themen » Aktuelle Ausstellungen in & um Zehlendorf

Aktuelle Ausstellungen in & um Zehlendorf

Hier listen wir Sonderausstellungen in & um Zehlendorf mit dem Fokus auf aktuellen Kunst- Ausstellungen, die mehrere Wochen oder Monate andauern.

Im Gegensatz dazu findet Ihr einmalige Veranstaltungen, oder Events, die auf wenige Tage begrenzt sind, in unserem fortlaufenden und tagesaktuellen Veranstaltungsprogramm. Allgemeine Informationen zu Dauerausstellungen sowie Sammlungen der Museen und Veranstaltungsorte findet Ihr im Adressteil in unserem Wegweiser.  Lasst uns gerne wissen, falls Euch etwas fehlt: redaktion@zehlendorf.de.

Open-Air Ausstellung am See

Die Open-Air Ausstellung am Schlachtensee und an der Krummen Lanke ist eine
Hommage der Malerin Klára Némethy an die Berliner Wälder und Seen. Ihre Absicht ist es, ein Zeichen zu setzen, indem man Kunst und Natur in einer ungewohnten Verbindung erleben kann. Durch eine sehr reduzierte Bilderzahl – acht Reprofotografien von Ölgemälden von Némethy- wird das natürliche Gleichgewicht zwischen Mensch, Kunst und Natur erhalten.

Wo: am Schlachtensee und an der Krummen Lanke

Wann: 9. September – 30. Oktober 2016

Öffnungszeiten:  „24/7“

Abb.: Sven Drühl, K.H., 2008 © Sven Drühl, VG Bildkunst, Bonn, 2016

Abb.: Sven Drühl, K.H., 2008 © Sven Drühl, VG Bildkunst, Bonn, 2016

Sven Drühl – Simulationen

Realität und Künstlichkeit sind heute immer weniger zu unterscheiden. Sven Drühls (*1967) künstlerische Strategie gleicht der eines VJ: er reinterpretiert, mixt, entemotionalisiert, kontrolliert und arbeitet dabei mit hypermodernen Mitteln: Autolack und Silikon.

Der Maler, Mathematiker, Kunsthistoriker und Tänzer, Drühl, greift Bilder aus dem kollektiven Kulturgedächtnis auf und überführt sie ins digitale Zeitalter. Mit unkonventionellen Mitteln zeigt er, wie die Ästhetik der Informationstechnologien immer tiefer in die Erscheinungen der physischen Welt eindringt. (Vilem Flusser)

Wo: Haus am Waldsee

Wann: 9. September – 6. November 2016

Öffnungszeiten:  Di-So 11-18 Uhr

Ausstellung zum THW: Helfen im Zeichen des Zahnrades

Die Schau beleuchtet die Geschichte der operativen Einsatzorganisation des Bundes im Bevölkerungsschutz in der heutigen Bundeshauptstadt Berlin. Fünfundsechzig Jahre Geschichte der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk sind zugleich auch ein Stück Entwicklungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland selbst. Entsprechend dieser Zeit hat sich das THW auch verändert und ist zu einem, auch international bedeutenden Faktor, in den Bereichen Bevölkerungsschutz und humanitäre Hilfe gereift.

Wo: Steglitz Museum – Berlin, Drakestr. 64a, 12205 Berlin

Wann: 27.07.2016 bis 04.12.2016

Öffnungszeiten:  Mo geschlossen, Di-Fr 15:00-18:00, Sa geschlossen, So 15:00-18:00 Uhr

daHEIM: Einsichten in flüchtige Leben

Aymen und Dachil vor einer der Installationen im Museum Europäischer Kulturen, © KUNSTASYL

Am 4. März 2016 übernahmen Menschen aus Albanien, Afghanistan, Bosnien, Irak, Kosovo, Pakistan und Syrien Räume des Museums Europäischer Kulturen, um sie in einem werkstattartigen Prozess bis zur Eröffnung ihrer Präsentation am 21. Juli 2016 zu gestalten. Gemeinsam ist allen, dass sie aus ihren Ländern fliehen mussten. Die meisten wohnen in einem Heim in Berlin-Spandau, andere leben in einer eigenen Wohnung oder wurden in ihre „herkunftssicheren“ Länder abgeschoben. Sie alle sind KUNSTASYL, bilden gemeinsam die Initiative aus Künstler_innen, Kreativen und Asylsuchenden.

Den Wänden der Ausstellungsräume schrieben sie ihre Erinnerungen an die verlassene Heimat und die strapaziöse Flucht ein. Biografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeigen, dass es Zuwanderung durch Flucht immer gegeben hat – dass Menschen weggehen, fliehen, ankommen, bleiben und Träume haben.

Wo: Museum Europäischer Kulturen

Wann: 22. Juli 2016 – 2. Juli 2017

Öffnungszeiten:  Di-Fr 10-17 Uhr, Sa + So 11-18 Uhr

Foto-Ausstellung „Erscheinungen“

Mit dieser Ausstellung präsentiert der Kursleiter und Fotograf Rainer Jordan zusammen mit den Kursteilnehmenden Alexandra Schramm, Doris Goldhammer, Edelgard Lorenz, Graziela Voica, Jutta Lüderitz, Karin Doltkowski und Peter-Michael Thiemer die Ergebnisse aus einem zweisemestrigen Projektkurs. Das Kursthema widmete sich den Facetten der Manipulationsmöglichkeiten, die die digitale Fotografie mit sich bringt, und der damit gegebenen Chance, Vorstellungen und Visionen der Künstler auf diesem Wege mit Hilfe der Fotokunst sichtbar zu machen.

Wo: Victor-Gollancz-Volkshochschule, Blaues Foyer

Wann: 27.06. bis 19.08.2016

Öffnungszeiten:  Mo Fr 9.00 bis 21.00 Uhr

Eintritt: frei

Cinese Whispers – Ingo Mittelstaedt mit der Sammlung Peter Raue

Foto: Bernd Borchardt

Foto: Bernd Borchardt

Anlässlich des 70. Geburtstages des Hauses am Waldsee hat der Berliner Fotokünstler Ingo Mittelstaedt mit der umfangreichen, bisher unveröffentlichten Sammlung des Rechtsanwalts und Kunstexperten Peter Raue gearbeitet… Mit Arbeiten unter anderen von Marcel Broodthaers, Hanne Darboven, David Hockney, Rebecca Horn, Eva Kot’átková und Robert Longo.

Wo: Haus am Waldsee

Wann: 8. Juli – 28. August 2016

Öffnungszeiten:  Di-So 11-18 Uhr

Eintritt: reg. 7€/ erm. 5€

KunstBoulevard – Malerei und Fotografie

Eine Kooperation des Kulturamtes Steglitz-Zehlendorf mit dem Boulevard Berlin ermöglicht die Präsentation von 70 Arbeiten/ 46 Künstlerinnen und Künstlern als Ergebnis einer offenen Ausschreibung.

Wo: Boulevard Berlin/ Steglitz

Wann: 29. Juni 2016 bis 18. September 2016

Öffnungszeiten:  Mo-Sa 10-20 Uhr &  verkaufsoffenen So, 4. 9.16, 13-18 Uhr

Eintritt: frei

Ausstellung „Sprung in die Leere“  in der Schwartzschen Villa – Mit Artist Talk und Führung

Sprung in die Leere. – Eine Rauminstallation von Thomas Brüggemann, Guda Koster, FD Schlemme und Frans van Tartwijk.

Wo: Schwartzsche Villa, Galerie/ Steglitz

Wann: 14. Juni 2016 bis 25. September 2016

Öffnungszeiten:  Di-So 10-18 Uhr

Eintritt: frei

Venezia – lebendige Vergänglichkeit. Fotografien von Bodo Viebahn

In seinen teils großformatigen Farbfotografien spürt Bodo Viebahn der Seele Venedigs nach. Scheinbar vertraute und ungewöhnliche Motive spiegeln den Charme, den eigenartigen Charakter und das Ringen um die Würde in der Vergänglichkeit dieser besonderen Stadt wider.

Wo: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Wann: 1.7.-2.8.2016

Öffnungszeiten:  entsprechenen denen der Bibliothek: Mo-Fr 10 – 20 Uhr & Sa 12 – 17 Uhr

Eintritt: frei

Erfüllbare Träume? Italienerinnen in Berlin

Ornella Orlandini: „Schachteln“, Objektinstallation zu Giulia Filippi.

© Ornella Orlandini, 2015

Wo: Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin

Wann: bis 8. Januar 2017

Öffnungszeiten:, Montag geschlossen, Dienstag bis Freitag 10 Uhr bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 11 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt: 8€/ ermäßigt 4€

Torii Rei: Ise

©Torii Rei - Drache mit geöffnetem Maul

©Torii Rei – Drache mit geöffnetem Maul

Der für Berlin geschaffene Zyklus von fünfzehn Bildern thematisiert die weitläufige Anlage des in enger Verbindung zum japanischen Kaiserhaus stehenden Schreinkomplexes von Ise in der gleichnamigen Stadt der Präfektur Mie.

Wo: Museum für Asiatische Kunst, Lansstraße 8, 14195 Berlin

Wann: 26. Mai 2016 bis 8. Januar 2017

Öffnungszeiten: Montags geschlossen, Dienstag bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag & Sonntag 11 bis 18 Uhr

Eintritt: 8€/ ermäßigt 4€

Max Liebermann – Biergärten und Caféterrassen

Max Liebermann Gartenlokal an der Havel, Nikolskoe, 1916 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Foto: Andres Kilger

Max Liebermann
Gartenlokal an der Havel, Nikolskoe, 1916
© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie,
Foto: Andres Kilger

Von ländlicher Wirtschaft zur bürgerlichen Sommerfrische – Die Ausstellung zeigt die frühen Biergärten aus Liebermanns Münchner Zeit ebenso wie die impressionistischen Gemälde aus Holland und die Berliner Havelcafés aus Liebermanns Spätwerk.

Wo: Liebermann Villa, Colomierstraße 3, 14109 Berlin

Wann: 29. Mai bis 12. September 2016

Eröffnung: 29. Mai 2016, 11 Uhr

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Samstag: 11 bis 18 Uhr, Donnerstag, Sonntag und Feiertags: 10 bis 19 Uhr, Dienstag geschlossen

Eintritt: 7€/ ermäßigt 4€/ Kinder bis 14 Jahre frei

Grüne Schatzinseln. Botanische Entdeckungen in der Karibik

coccoloba_1082_nils_koester_bgbm

© Nils Köster

In der Karibik gibt es wesentlich mehr zu entdecken als Palmenhaine und gepflegte Hotelgärten. Die Sonderausstellung „Grüne Schatzinseln. Botanische Entdeckungen in der Karibik“ im Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin präsentiert die „grüne Seite“ der Karibik, wie man sie sonst nicht zu sehen bekommt.

Wo: Botanisches Museum, Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin

Wann: 27. Mai 2016 bis 26. Februar 2017

Öffnungszeiten:
Mai bis Juli: täglich 9 Uhr bis 21 Uhr, August: täglich 9 Uhr bis 20 UhrSeptember: täglich 9 Uhr bis 19 Uhr, Oktober: täglich 9 Uhr bis 18 Uhr, November bis Januar: täglich 9 Uhr bis 16 Uhr (Ausnahme 24.12.), Februar: täglich 9 Uhr bis 17 Uhr

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin

Eintritt: 6€/ ermäßigt 3€/ Kinder bis 6 Jahre frei

Der Apfel – Kultur mit Stiel

Im Museum im Herrenhaus werden verschiedene Aspekte rund um den Apfel, seine Erzeugung damals und heute, ökologische, ökonomische und kulturelle Gesichtspunkte vorgestellt. Wo kommt er her? Was für Apfelprodukte gibt es?

Wo: Domäne Dahlem – Landgut & Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin

Wann: bis 1. Januar 2017

Öffnungzeiten: täglich  jeweils 10 – 17 Uhr (Montags geschlossen)

Eintritt: 4€/ ermäßigt 2 €/ frei bis 18 Jahre

J.Mayer.H – Strukturalien Architektur als Urbane Plastik

©Border Checkpoint, Foto: J.MAYER.H, Jesko M. Johnsson-Zahn

©Border Checkpoint, Foto: J.MAYER.H, Jesko M. Johnsson-Zahn

Die Ausstellung zeigt die Arbeiten von J.Mayer.H von den Anfängen bis heute. Neben frühen spekulativen Projekten, Material-  und Modellstudien werden vor allem realisierte Projekte vorgestellt.

Wo: Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30, 14163 Berlin

Wann: 28. April 2016 bis 26. Juni 2016

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr, Montags geschlossen

Eintritt: 7€/ ermäßigt 5€/ bis 16 Jahre frei

Zehlendorfer Innovation

Heimatmuseum Zehlendorf

© Heimatmuseum Zehlendorf

Wo: Heimatmuseum Zehlendorf, Clayallee 355, 14169 Berlin

Wann: 11. März 2016 bis 15. Juli 2016

Eröffnung: 10. März 2016 um 19 Uhr

Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag 10 Uhr bis 18 Uhr
Dienstag und Freitag 10 Uhr bis 14 Uhr

Eintritt: frei

Spaziergang am Blattrand: Objekte und Zeichnungen von Detel Aurand

Das Botanische Museum zeigt Zeichnungen und Objekte der Künstlerin und gibt Einblicke in die Welt einer faszinierenden Künsterin.

Wo: Botanisches Museum, Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin

Wann: 18. Februar bis 29. Mai 2016

Eröffnung: 17. Februar 2016 um 18 Uhr

Öffnungszeiten: täglich 10 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt: 2,50 €/ ermäßigt 1,50 € (bei Garteneintritt 6€, ermäßigt 3€ ist Museumseintritt inklusive)

Who was Nazi? Entnazifizierung in Deutschland nach 1945

Broschüre Who was a Nazi?

© AlliiertenMuseum

Anhand von ausgewählten Lebensläufen veranschaulicht das AlliiertenMuseum das breite Spektrum der Entnazifizierungsmaßnahmen, bei denen es vor allem um die vielen Millionen Mitglieder von NS-Organisationen geht.

Wo: Alliierten Museum, Clayallee 135, 14195 Berlin

Wann: bis 29. Mai 2016

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt: frei